permalink

0

Deutschland: Onlinewerbung überholt Zeitungen

Nun ist es endlich soweit: Onlinewerbung überholt Zeitungen!

In Deutschland ist der Online-Werbemarkt vergangenes Jahr um insgesamt 26 Prozent auf 5,4 Milliarden Euro gewachsen. Erstmalig hat Internetwerbung mit 19,2 Prozent die Gattung Zeitungen (19 Prozent) überholt und sich als zweitstärkstes Werbemedium im Gesamtwerbemarkt positioniert.
Dies geht aus einer Erhebung der Bruttowerbeinvestitionen durch den Online-Vermarkterkreis (OVK) hervor. Am stärksten profitiert hat die klassische Online-Werbung. Mit einer Zuwachsrate von 35 Prozent gegenüber dem Vorjahr hat sie 2010 zum ersten Mal die 3-Milliarden-Euro-Grenze überschritten. Auf Platz zwei liegt die Suchwortvermarktung mit Werbeinvestitionen (1,9 Milliarden Euro, + 15 Prozent), gefolgt von Affiliate-Netzwerken (339 Millionen Euro, + 10 Prozent). Für 2011 prognostiziert der OVK ein weiteres Wachstum der Online-Werbung von 16 Prozent auf über 6 Milliarden Euro Bruttowerbevolumen.
Auch in der Schweiz legt der Online-Werbemarkt stetig zu. Im Jahr 2010 betrug er gemäss Media Focus über 450 Millionen Franken gegenüber 360 Millionen im Jahr 2009. Experten schätzen, dass der Online-Gesamtmarkts im laufenden Jahr um rund 18 Prozent wachsen wird.

Quelle: werbewoche.ch

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.