permalink

0

Warum Statistiken wie diese keine Relevanz haben

Täglich flattern in meinem RSS Reader neue Mitteilungen rein. Oft sind Statistiken über aktuelle Marktentwicklungen, Konkurrenzvergleiche etc zu finden. Heute ist mir eine Statistik besonders ins Auge gesprungen.

Hier vergleicht man das Mitgliederwachstum von Facebook und Google+ miteinander seit Markteinführung.

Facbook & Google Plus Mitgliedervergleich

Facbook & Google Plus Mitgliedervergleich

Der Grund warum diese Zahlen und derartige Statistiken keinen Sinn machen ist einfach zu erklären. Als Facebook startete gab es dazumals zwar MySpace und andere Netzwerke, allerdings hatten diese vergessen den letzten nötigen Schritt zu gehen ein wirkliches soziales Netzwerk und Gemeinschaft zu werden. Facebook hat das besser verstanden als alle anderen und hat daher riesigen Erfolg.

Google versucht mit seinem Dienst Google Plus nun die Suchresultate anzureichern und aufzuwerten. Dabei schrecken Sie vor Werbung nicht zurück, die ebenfalls bewertet werden kann und somit an Einfluss gewinnen kann.

Nun warum lässt sich der Launch von Google + mit jenem von Facebook nicht vergleichen.

  1. Facebook war sozusagen federführend für soziale Netzwerke. Sie haben den Hype erst richtig ausgelöst und es verstanden Schritt für Schritt sich zu verbessern.
  2. Facebook ist im Kern ein wirklich soziales Netzwerk. Google ist das nicht.
  3. Google ist primär ein Aggregator von Informationen.
  4. Ziel von Google ist es dem User so schnell wie überhaupt nur möglich die gewünschte Information bereitstellen zu können.
  5. Wenn man an Google denkt, denkt man primär an die Suche.
  6. Wenn man an Facebook denkt, denkt man primär an Freunde, Klatsch und Tratsch und dergleichen.
  7. Und als wichtigsten Punkt warum sich Google + und Facebook’s Start nicht miteinander vergleichen lassen ist der, dass zum Zeitpunkt des Google + Launches Facebook schon so etabliert war, dass man an soziale Netzwerke bereits gewöhnt ist. Der Normalsterbliche weiss dann ungefähr was man von einem sozialen Netzwerk erwarten kann und wozu es dient. Daher probiert man es mal aus.

Fazit

Die Grundgegebenheiten des Launchzeitpunkts waren also von den Rahmenbedingungen komplett unterschiedlich. Facebook hatte Marktentwicklung betrieben, während Google + nun auf Me-To setzt und daher das beste aus Facebook herauszieht um sich selber zu Nutze zu machen. Natürlich profitiert auch Facebook von Google und schaut immer mal wieder über die Schulter was die Google in Mountain View so treiben. Es ist also ein Geben und Nehmen. Werden die Suchresultate bald nur noch sozial einen Wert haben? Denn wenn Facebook weiterhin so Gas gibt (Heute wurde etwas von konkretem Börsengang in der Zeitung geschrieben), dann wird auch Facebook bald seinen Eintrag im Duden haben und vielleicht Google sogar von der Suchfläche verdrängen können. Gibt es genügend Platz für beide als Social Network oder muss der eine über die Klinge springen? Kann es in der Zukunft einen Anbieter für Suche und einen für sozialen Austausch geben oder verschmelzen diese komplett? We will see.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.